Betriebsstandort-Präsentation der Fa. Theurl

 

       Am Do. 29. Nov. 2018 lud die Fa.THEURL - Austria Premium Timberzu einer Projektpräsentation ihres geplanten Werkes III mit dem Standort Steinfeld/Drau in den Steinfelder Kultursaal. Dazu eingeladen waren die Grundbesitzer, Anrainer, die Firmenchefs des Gewerbeparks Steinfeld sowie der Gemeinderat mit Bgm. Ewald Tschabitscher an der Spitze.....

 

 

.....die Fa. Theurl, vertreten durch die Unternehmensleitung Stefan, Hannes u. Gerald Theurl sowie Prokurist Mag. Hannes Ganner, ist ein seit 86 Jahren bestehender Familienbetrieb mit zurzeit ca. 220 Mitarbeitern, der es sich zum Ziel gemacht hat, das Produkt Holz in seinem Betrieb zu veredeln.....

 

Unternehmensleitung von li: Prok. Hannes Ganner - Projektleiter Gerald Theurl - Geschäftsführer Hannes Theurl - Geschäftsführer Stefan Theurl
Unternehmensleitung von li: Prok. Hannes Ganner - Projektleiter Gerald Theurl - Geschäftsführer Hannes Theurl - Geschäftsführer Stefan Theurl

 

.....erzeugt werden in den bereits bestehenden Werken I und II Schnittholz-, Hobelware- und Brettschichtholzprodukte in höchster Qualität und da in der heutigen Zeit die Nachfrage nach solchen Qualitätsprodukten immer mehr zunimmt, hat sich die Unternehmensleitung entschlossen, weiter zu expandieren und ein drittes, hochmodernes Werk zu errichten. In diesem Werk wird die Produktgruppe CLTplus (Brettsperrholz)erzeugt und besteht aus mindestens drei kreuzweise verleimten Brettlagen aus Nadelschnittholz, das durchwegs aus heimischen Wäldern stammt.....

 

die geladenen Grundstückseigentümer, Anrainer, Gewerbepark-Firmenchefs u. Gemeinderäte
die geladenen Grundstückseigentümer, Anrainer, Gewerbepark-Firmenchefs u. Gemeinderäte

 

.....nachdem man im Bezirk Lienz über einen längeren Zeitraum nach einem adäquaten Standort gesucht, aber keine positiven Genehmigungsvoraussetzungen dafür erhielt, fanden mit Gewerbeparkmitbegründer Reinhold Tschabitscher und Bgm. Ewald Tschabitscher erste Gespräche in Osttirol mit der Firmenleitung statt, die in weiterer Folge von beiden Seiten (Fa. Theurl -  Bgm. E. Tschabitscher) intensiviert wurden und schlussendlich zu einem für beide Seiten positiven Ergebnis geführt haben. Ein großes Plus bei den Verhandlungen war dabei das großzügige Entgegenkommen der betroffenen Grundbesitzer, die günstige Lage und Verkehrsanbindung an die B 100, sowie das vertrauensvolle Verhandlungsklima zwischen Marktgemeinde und Firmenleitung. Auch die Kärntner Landesregierung sagte ihre Unterstützung für diese Betriebsansiedlung zu.....

  

das Standort-Grundstück im Hintergrund - westl des besteh. Gewerbegebietes zw. B 100 u. Siedlung Am Anger
das Standort-Grundstück im Hintergrund - westl des besteh. Gewerbegebietes zw. B 100 u. Siedlung Am Anger

 

.....der Standort Steinfeld stellt nicht nur für die Marktgemeinde Steinfeld, sondern auch für den gesamten Oberdrautaler Raum einen wirtschaftlichen Aufschwung dar, der sich in naher Zukunft auch mit ca. 150 Arbeitsplätzen zu Buche schlagen wird.....

 

1. Baustufe (1 Werkshalle)
1. Baustufe (1 Werkshalle)

 

.....bei der Präsentation des Betriebsstandortes westlich des bestehenden Gewerbegebietes wurden von der Unternehmensleitung mit dem Werk III in beeindruckender Art und Weise die Zielsetzungen des Familienbetriebes dargelegt. Der Betriebsablauf, Be-und Entladetätigkeiten (fast durchwegs in der Halle, Elektrostapler), vorgesehene Lärmschutzmaßnahmen, ev. Luftemissionen sowie Zu- und Abfahrtsbereich sehr glaubwürdig und reell erklärt.....

 

Endausbau mit 2 Werkshallen
Endausbau mit 2 Werkshallen

 

.....die Sorgen einiger Anrainer wegen ev. zu befürchtender Belastungen, die auf sie zukommen könnten, wurden in ruhiger, sachlicher Art und wiederum glaubwürdig entkräftet. Dafür gibt es am 11. Jän. 2019 für die Steinfelder sogar einen Tag der offenen Tür im ähnlichen Werk II in Osttirol, um die Bedenken einiger Skeptiker zu zerstreuen.....

 

diese Ziele verfolgt die Fa. Theurl auch in Zukunft
diese Ziele verfolgt die Fa. Theurl auch in Zukunft

 

.....bei dieser Projektvorstellung entpuppte sich die Unternehmensleitung jedenfalls als seriöser Partner und man darf ihnen im Namen der Steinfelder Bevölkerung mit diesem Projekt alles Gute und viel wirtschaftlichen Erfolg wünschen. 

                                                                                        "Der Beobachter"

Einladung an die Steinfelder zu einem Tag der offenen Tür nach Thal/Assling
Einladung an die Steinfelder zu einem Tag der offenen Tür nach Thal/Assling

Fotos - "Der Beobachter"

 

Ein paar technische Daten dazu:

 

Grundstücksgröße   -   12,5 ha

Auf Grund der Hangneigung (11,0m!) werden im Norden 7m abgegraben und das Material im Süden aufgeschüttet, dadurch schaut die Halle nur mehr zur Hälfte heraus.

Hallenhöhe                  15 m

Hallenbauzeit –           ca. 5 Mon. - 1. Baustufe

Baubeginn       -           2019

Inbetriebnahme -       2020

Mitarbeiteranzahl  -  ca. 75 - 1. Baustufe

                                             ca. 150 nach Endausbau