Steinfelder Kulturtage 2017 -"Honigdachs"

     

„Honigdachs“ hieß der Titel des Kabaretts, das am 30. Nov. 2017 im Rahmen der Steinfelder Kulturtage vom Freizeitclub Steinfeld organisiert wurde.....

 

kurz vor Beginn des Kabarettabends
kurz vor Beginn des Kabarettabends

 

.....mit dem bekannten Kabarettisten, Schauspieler (SOKO-Donau) und Autor Gregor Seberg stand diesmal ein hochkarätiger Unterhaltungsprofi auf der Bühne, der nach etwas zögerlichem Beginn, zu einer Hochform auflief, die dem Publikum, in dem sich u.a. auch Bürgermeister Ewald Tschabitscher und Olympiasieger Fritz Strobl befanden,  im ausverkauften Kultursaal immer wieder Lachsalven entlockte.....

 

inmitten des Publikums fühlte er sich sichtlich wohl
inmitten des Publikums fühlte er sich sichtlich wohl

 

.....vor allem als er die Kommunikation mit dem Publikum suchte, fing die Chemie zwischen ihm und den Besuchern an zu passen und so entwickelten sich dabei Dialoge, bei denen seine Spontanität, Improvisationsfähigkeiten, aber auch schauspielerischen Fähigkeiten voll zum Tragen kamen. Kurze Intermezzos mit seinem Bühnentechniker, der übrigens auch schauspielerisches Talent bewies, trugen immer wieder zu unterhaltsamer Abwechslung bei.....

 

das Publikum unterhielt sich köstlich
das Publikum unterhielt sich köstlich

 

.....die Rolle des Menschen und der Tiere auf dieser Welt wurden von ihm teils drastisch, teils so kabarettreif dargestellt, dass der Spannungsbogen praktisch den ganzen Abend anhielt und das Publikum von einem eventuellen Gähnen weit entfernt hielt.....

 

 

.....es war ein unterhaltsamer, anregender mit herzerfrischender Spontanität gespickter Abend mit einem grandiosen Unterhalter Gregor Seberg, aber auch einem Publikum, das hier wunderbar „mitspielte“.                                                  "Der Beobachter"

Fotos - "Der Beobachter"


1. Adventstimmung - 2015

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am 1. Adventsonntag am Fritz Strobl-Platz. Der Veranstalter, der Freizeitclub Steinfeld, gab sich alle Mühe, um eine vorweihnachtliche Stimmung zu erzeugen. Dazu trug eine Bläsergruppe bei, die vom Balkon des Sparkassengebäudes weihnachtliche Lieder spielte und aus den Lautsprechern berieselte besinnliche Musik das zahlreich erschienene Publikum, das sich bei Würsteln, heißen Getränken und natürlich auch heißen Maronis bestens unterhielt.

                                                                                 „Der Beobachter“

diese hübschen Engerln verteilten köstliche Kekse
diese hübschen Engerln verteilten köstliche Kekse
gute Laune kann man diesen Besuchern sicher nicht absprechen
gute Laune kann man diesen Besuchern sicher nicht absprechen
dieser liebevoll geschmückte Christbaum ziert ab nun den Fritz Strbl-Platz
dieser liebevoll geschmückte Christbaum ziert ab nun den Fritz Strbl-Platz
auch die Weihnachtsbeleuchtung erzeugt ein stimmungsvolles Bild
auch die Weihnachtsbeleuchtung erzeugt ein stimmungsvolles Bild

Fotos - "Der Beobachter"

"Wann ist ein Mann kein Mann?" mit Martin Kosch

       „Wann ist ein Mann kein Mann?“ – unter diesem  vielversprechenden Titel veranstaltete der Freizeitclub Steinfeld am Fr., den 6. Nov. 2015 im Rahmen der Steinfelder Kulturtage einen Abend mit dem bekannten Kabarettisten und Zauberkünstler Martin Kosch aus der Steiermark.

     Vor einem praktisch vollbesetzten Saal, das Publikum hat anscheinend den vorjährigen Auftritt des Humoristen honoriert, konnte Matthias Pirker vom Freizeitclub Steinfeld unter den Zuhörern auch Bgm. Ewald Tschabitscher sowie die Sponsoren dieser Veranstaltung, Frau Mag. Gudrun Prietl vom Vorstand Raiffeisenbank Oberes Drautal, Versicherungsmakler Reinhold Niescher von der VNR und Reinhold Tschabitscher von der Tschabitscher Holzbau GmbH begrüßen. Sein besonderer Gruß ging an den Ehrengast, „Petutschnig Hons“ aus Schlatzing im Maltatal, ein Bauer, bekannt als Mann mit dem Vorschlaghammer, mitzuerleben neben seinen Live-Auftritten in unzähligen Videos auf You Tube und Facebook.

    Wie schon im Vorjahr brillierte Martin Kosch in seiner unnachahmlichen Art zum Thema „Wann ist der Mann kein Mann ?“ als Humortherapeut und Discountpsychologe. Mit seiner ironischen Art, dieses Thema zu interpretieren, brachte er das Publikum immer wieder zum Lachen und trotzdem blieb zum Schluss die Frage offen, „Wann ist ein Mann wirklich kein Mann? Als Zugabe stellte er, wie schon im Vorjahr,  seine Zauberkünste unter Beweis, die beim Publikum nicht nur einmal für offene Münder sorgten.

    Es war wieder einmal ein gelungener Abend mit anschließendem gemütlichen Zusammensein, sehr gut organisiert durch die  Mitglieder dieses noch jungen Vereines.

                                                                                     „Der Beobachter“

Matthias Pirker bei seiner Begrüßungsansprache, die selbst schon sehr humoristisch ausfiel
Matthias Pirker bei seiner Begrüßungsansprache, die selbst schon sehr humoristisch ausfiel
Martin Kosch in seinem gestikreichen Element
Martin Kosch in seinem gestikreichen Element
ausgezeichnet besucht war diese Veranstaltung
ausgezeichnet besucht war diese Veranstaltung
die Damen schienen sich besonders zu amüsieren
die Damen schienen sich besonders zu amüsieren
der Humor kannte keine Grenzen
der Humor kannte keine Grenzen
auch Gäste aus dem Publikum wurden in seinen humoristischen Vortrag einbezogen
auch Gäste aus dem Publikum wurden in seinen humoristischen Vortrag einbezogen
die Lachmuskeln wurden ordentlich strapaziert
die Lachmuskeln wurden ordentlich strapaziert

Fotos - "Der Beobachter"