SeiberSingers im Jordanhof - 2017

     

Am 30. April 2017 fand in der Aula des altehrwürdigen Jordanhofes ein musikalischer Abend mit den SeiberSingers aus Seibersdorf in Niederbayern (BRD) statt. Dieses Konzert hätte ursprünglich im vorigen Jahr stattfinden sollen, wurde aber wegen der damaligen Hochwassersituation in Bayern kurzfristig abgesagt.....

 

 

.....in Zusammenarbeit mit dem Gem. Chor Steinfeld sowie Christa Marketz, unserer Mundartdichterin, deren Sohn Willi und dessen Gattin Birgit die tragenden Säulen der SeiberSingers sind, wurde dem zahlreich erschienenen Publikum, darunter auch Pfarrer Franz Medryk sowie Ehrenringträgerin der Marktgemeinde Steinfeld, Waltraud Stopper,  ein Programm geboten, das die Erwartungen der Zuhörer bei weitem übertroffen hat.....

 

die Sängerinnen des Chores hatten nicht nur eine gute Stimme, sie waren, wie man sieht, auch hübsch
die Sängerinnen des Chores hatten nicht nur eine gute Stimme, sie waren, wie man sieht, auch hübsch

 

.....das in lockerer Atmosphäre vonstatten gegangene Konzert war geprägt von Liedern, die unwillkürlich ins Ohr gingen – das reichhaltige Repertoire des Chors umfasst Kirchenlieder ebenso wie Schlager, Pop und Beat, ja sogar "Heilsames Singen" als Therapie - (Lieder aus diesen Bereichen auf ihrer CD „A Wunda“)   Begleitet von ihrem Gatten Willi am Klavier od. mit Gitarre, imponierte vor allem Birgit mit ihrer hervorragenden Solostimme. Aber auch der aus lauter weiblichen Mitgliedern bestehende Chor bestach durch Harmonie und Ausgewogenheit in der Stimmenführung......

 

mit einer hervorragenden Stimme ausgestattet ist Chorleiterin Birgit, hier mit Tochter Mia
mit einer hervorragenden Stimme ausgestattet ist Chorleiterin Birgit, hier mit Tochter Mia

 

.....eine Probe ihres sicherlich außergewöhnlichen Talentes legte auch Mia, die 9-jährige Tochter von Chorleiterin Birgit ab, die mit ihrem sehr natürlichen Auftreten das Publikum gleich auf ihrer Seite hatte.....

 

Mama Birgit mit ihrem talentierten Töchterchen Mia im Duett
Mama Birgit mit ihrem talentierten Töchterchen Mia im Duett

 

....den Abschluss dieses wunderbar gelungenen Konzertabends bildete ein gemeinsames Singen der beiden Chöre und veranlasste nicht nur mich zur Feststellung: „In Niederbayern können’s auch singen, nicht nur in Kärnten!“

 

                                                                                                                      „Der Beobachter“

 

den Abschluss bildeten beide Chöre gemeinsam
den Abschluss bildeten beide Chöre gemeinsam
ein kleines Dankeschön von Schwiegertochter Birgit an Christa
ein kleines Dankeschön von Schwiegertochter Birgit an Christa

Fotos - "Der Beobachter"


Adventsingen - 2016

       Überaus stimmungsvoll und sehr gut besucht war das Adventsingen des Gem. Chors Steinfeld in der Steinfelder Kirche am 16. 12. 2016. Obfrau Evelyn Reiter konnte dazu neben Pfarrer Franz Medryk auch Bgm. Ewald Tschabitscher, den Obmann vom Sängergau Oberland,Hr. Hermann Laikauf, sowie Volksschuldirektorin Fr. Anita Hartlieb begrüßen....

 

....die weihnachtlichen Stimmung , die bei diesem Adventsingen in der Kirche zum Hl. Johannes dem Täufer herrschte, wurde vom Gem. Chor Steinfeld unter der Leitung von Karl Preißl sowie dem erfrischenden Schülerchor der VS Steinfeld mit ihren Lehrerinnen S. Filzmaier, S. Strobl und Chr. Pöllinger, gesanglich hervorgezaubert. Abgerundet wurde dieser stimmungsvolle Abend von Mitgliedern des Gem. Chors, die dazwischen Weihnachtsgedichte bzw. - Begebenheiten vortrugen....

 

    ....im Anschluss an dieses Adventsingen konnte man noch bei Glühwein, Punsch, Keksen und köstlichem Kletzenbrot den Klängen eines Bläserquartetts der TK Steinfeld lauschen und somit die weihnachtliche Atmosphäre noch etwas länger genießen.

 

                                                                                                                  „Der Beobachter“

Fotos - "Der Beobachter"

Steinfelder Kulturtage - 2015 Konzert mit Sax Royal

Bombenstimmung herrschte am Sa. den 31. Okt. 2015 beim Konzert mit „Sax Royal“, das im Rahmen der Steinfelder Kulturtage vom Gemischten Chor Steinfeld veranstaltet wurde.

Katja Regittnig, Vorsitzende des Kulturausschusses Steinfeld, konnte neben dem zahlreich erschienenen Publikum auch den Hausherren, Bgm Ewald Tschabitscher, begrüßen.

    Sax Royal, ein Saxophon-Ensemble, das bereits vor zwei Jahren bei unserem Knappenmarkt aufspielte, legte gleich von Anfang an mit ihrem bekannten Temperament los und begeisterten das Publikum mit Songs aus Folk, Pop und Jazz. Energiegeladen wie immer, mit den verschiedensten Choreographien, gaben sie bei ihrem in zwei Blöcke geteilten Auftritt einen Hit nach dem anderen zum Besten und wurden vom begeisterten Publikum nach mehreren Zugaben mit „Standing Ovations“ verabschiedet.

    Die Anhänger dieser Saxophon-Virtuosen kamen an diesem Abend voll auf ihre Rechnung und konnten sich im Anschluss daran bei einem kleinen Buffet noch ein wenig stärken oder sich bei einem Plauscherl auch noch das eine oder andere Glaserl genehmigen.

                                                                                       „Der Beobachter“

die Vorsitzende des Kulturausschusses Steinfeld, Katja Regittnig, bei ihrer Eröffnungsrede
die Vorsitzende des Kulturausschusses Steinfeld, Katja Regittnig, bei ihrer Eröffnungsrede
die fünf Saxophonisten legten gleich mit vollem Schwung los
die fünf Saxophonisten legten gleich mit vollem Schwung los
das Publikum ging begeistert mit
das Publikum ging begeistert mit
ihre Choreographien hatten keine Grenzen
ihre Choreographien hatten keine Grenzen
das Publikum bedankte sich mit "Standing Ovations"
das Publikum bedankte sich mit "Standing Ovations"

danach

das Schank-Team
das Schank-Team
auch Gäste aus Sizilien fanden sich im Publikum
auch Gäste aus Sizilien fanden sich im Publikum

Fotos - "Der Beobachter"

Steinfelder Kulturtage - 2014 "G'sungen und g'spielt"

      Unter dem Motto „G’sungen und g’spielt!“ veranstaltete der Gemischte Chor Steinfeld am 8. Nov. 2014 im Rahmen der Steinfelder Kulturtage einen Abend mit Gesang und Musik.

       Obfrau Katja Regittnig konnte neben den zahlreichen Zuhörern auch Bgm. Ewald Tschabitscher sowie LAbg. Bgm. Ing. Ferdinand Hueter aus Berg im Drautal begrüßen. Dass es für das Publikum ein Abend wurde, den es genießen konnte und den es so schnell nicht vergessen wird, war dem stimmgewaltigen Frauenterzett „Mundwerk“ sowie dem „Bioh Trioh“ zu verdanken. Beide Gruppen, die abwechselnd oder auch zusammen auftraten, boten Gesang und Musik vom Feinsten. Ein schier unerschöpfliches Repertoire, angefangen vom Kärntner Lied über Unterhaltungsmusik der 50er u. 60er Jahre bis hin zu alten amerikanischen Songs, gewürzt mit viel Humor, zeichnete beide Ensembles aus, ob sie jetzt einzeln oder zusammen sangen und musizierten, es war einfach sensationell.

     Mit Standing Ovations und Zugabeforderungen, die auch erfüllt wurden, endete dieser gelungene Gesangs- und Musikabend. Beim anschließenden Buffet und einem Glaserl Wein unterhielten sich die Besucher noch prächtig, wobei beide Gruppen noch einige Proben ihres großartigen musikalischen Könnens abgaben.

                                                                                             „Der Beobachter“

 

diese beiden Ensembles harmonierten hervorragend
diese beiden Ensembles harmonierten hervorragend
das "Bioh Trioh" - einfach phänomenal
das "Bioh Trioh" - einfach phänomenal
das Terzett "Mundwerk" beeindruckte mit ihren ausdruckstarken Stimmen
das Terzett "Mundwerk" beeindruckte mit ihren ausdruckstarken Stimmen

danach

beim anschließenden Buffet gab es noch etliche Zugaben
beim anschließenden Buffet gab es noch etliche Zugaben
der Humor kam auch danach nicht zu kurz
der Humor kam auch danach nicht zu kurz

Fotos - "Der Beobachter"