103. Geburtstag von Gundula Holbrook

 

       Ihren 103. Geburtstag !! feierte am 1. Nov. 2017 Frau Gundula Holbrook,  die Fahnenmutter  des Uniformierten Schützenkorps Steinfeld.

     Das war natürlich für den Vorstand des Traditionsvereines eine besondere Ehre, der ältesten  Bürgerin der Marktgemeinde Steinfeld, im Feldner Haus  mit einem kleinen Präsent und einem Blumenstrauß zu gratulieren.....

 

von li: Hauptmann Manfred Mayer - Jenny (Australien) - Fähnrich Ferd. Pichler -  Fr. Holbrook, - Leutnant Mußnig Johann - Elisabeth Reiter - Zugführer Franz Berger
von li: Hauptmann Manfred Mayer - Jenny (Australien) - Fähnrich Ferd. Pichler - Fr. Holbrook, - Leutnant Mußnig Johann - Elisabeth Reiter - Zugführer Franz Berger

 

.....bei einem gemütlichen Beisammensein in ihrem Wohnzimmer wurde natürlich über die vergangenen Zeiten gesprochen, wobei die überaus rüstige alte Dame sich in bemerkenswerter geistiger Frische präsentierte. Die Schnapserln schenkte sie , ohne einen Tropfen zu verlieren, eigenhändig ein.....

 

ein Prost mit einem Schnapserl auf die Jubilarin
ein Prost mit einem Schnapserl auf die Jubilarin

 

.....wir gratulieren der ältesten Gemeindebürgerin noch einmal recht herzlich und möge sie noch lange bei bester Gesundheit in unserer Mitte weilen.

 

da kommt Freude auf - Hauptmann Manfred Mayer mit Fr. Holbrook
da kommt Freude auf - Hauptmann Manfred Mayer mit Fr. Holbrook

Landesvollversammlung - 2017

                   

 Am 29. April 2017 fand im Kultursaal der Marktgemeinde Steinfeld die Landesvollversammlung des Verbandes Kärntner Bürger-und Schützengarden statt. Obmann Manfred Mayer konnte dazu auch den Hausherren, Bgm. Ewald Tschabitscher, Landesverbandsobmann Manfred Berger, Landesmajor Günther Kerschbaumer, Kassier Karl Gruber, Schriftführer Friedrich Flath jun. sowie Vertreter der einzelnen Schützengarden begrüßen.....

 

die Landesvollversammlung fand diesmal im Kultursaal der Marktgemeinde Steinfeld statt
die Landesvollversammlung fand diesmal im Kultursaal der Marktgemeinde Steinfeld statt

 

.....nach der Begrüßungsansprache durch Landesobmann M. Berger und einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder standen die Berichte des Landesobmannes, des Landesmajors, des Landeskassiers sowie die Entlastung des Kassiers und des Vorstandes auf der Tagesordnung.....

 

Landesobmann Manfred Berger bei seinem Jahresbericht über die Aktivitäten der Garden
Landesobmann Manfred Berger bei seinem Jahresbericht über die Aktivitäten der Garden

.....anschließend stand die Neuwahl des Landesvorstandes auf dem Programm, (den Wahlvorsitz hatte diesmal Bgm. E. Tschabitscher inne), bei der in einer offenen Abstimmung folgender neuer Landesvorstand gewählt wurde:

 

Obmann –                Manfred Berger (alt)

Obmannstv. –         Franz Kramaritsch (neu)

Schriftführer –        Friedrich Flath jun. (alt)

Kassier –                   Karl Gruber (alt)

Landesmajor –        Günther Kerschbaumer (alt)

 

der Landesvorstand v. links: Kassier K. Gruber, Obmannstv. F. Kramaritsch, Obmann M. Berger, Landesmajor G. Kerschbaumer, Schriftführer F. Flath jun.
der Landesvorstand v. links: Kassier K. Gruber, Obmannstv. F. Kramaritsch, Obmann M. Berger, Landesmajor G. Kerschbaumer, Schriftführer F. Flath jun.

 

.....im Anschluss daran gab es noch einen Rückblick auf das 62. Landestreffen in Spittal, sowie eine Vorschau von F. Kramaritsch auf das 63. Landestreffen am 25. Juni 2017 in Steinfeld. Weiters berichteten die Vertreter der einzelnen Garden über die Aktivitäten ihres Vereines, ehe Bgm. E. Tschabitscher in einer bemerkenswerten und nachdenklichen Rede zur Situation der Kulturvereine in der jetzigen alles dominierenden Internetzeit auch die Nachwuchsproblematik zur Sprache brachte......

 

die Vertreter der einzelnen Garden berichteten über die Aktivitäten ihres Vereins
die Vertreter der einzelnen Garden berichteten über die Aktivitäten ihres Vereins
Bgm. E. Tschabitscher bei seiner bemerkenswerten und zum Nachdenken anregenden Rede über die Problematik der Kulturvereine in der heutigen Internetzeit
Bgm. E. Tschabitscher bei seiner bemerkenswerten und zum Nachdenken anregenden Rede über die Problematik der Kulturvereine in der heutigen Internetzeit

 

.....zum letzten Tagesordnungspunkt - Allfälliges -  wurden von den Gardevertretern noch Wünsche, Verbesserungvorschläge u.v.m. eingebracht, ehe der Bürgermeister die Mitglieder der Vollversammlung zu einem vom Bistro Oberheinricher köstlich zubereiteten Essen und einem Getränk einlud. Ein kurzes gemütliches Beisammensein bildete den Abschluss einer reibungslos über die Bühne gegangenen Landesvollversammlung.

 

                                                                                                                      „Der Beobachter“  

Fotos - "Der Beobachter"


Video über das Uniformierte Schützenkorps - von Julia Huber

Ein Traditionsträger der besonderen Art ist das Uniformierte Schützenkorps Steinfeld. Seine Wurzeln gehen laut Hauptmann M. Mayer bis 1745 zurück, sind also der älteste Kulturträger der Marktgemeinde Steinfeld.

   Leider hat auch das Schützenkorps wie so manch andere Vereine Nachwuchssorgen und obwohl gerade in der letzten Zeit ein paar Junge nachgekommen sind, können die altersbedingten Abgänge einfach nicht kompensiert werden. Der Stamm zwischen 20 und 25 Schützen bei den diversen Ausrückungen ist schon etwas knapp und deshalb ist man zurzeit bemüht, diesen mit interessierten Nachwuchsschützen aufzufüllen.

   Wer Interesse an traditionellen kulturellen Veranstaltungen, die für jeden Einzelnen immer wieder ein gesellschaftliches Ereignis sind und selbst ein Teil davon sein möchte, der kann sich an den Obmann des Schützenkorps, Manfred Mayer oder einen seiner Mitglieder wenden.

   Vielleicht ist auch dieses Video über das Schützenkorps, das von Julia Huber und einigen ihrer Mitschüler gestaltet wurde, ein Animo, dem Uniformierten Schützenkorps Steinfeld beizutreten.

                                                                                             "Der Beobachter"

Link für das Video: https://www.youtube.com/watch?v=ucRwfIfp4sQ 


Dankeschön-Besuch bei Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook

        Da die Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook beim 60-jährigen Wiedergründungsfest aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte, stattete eine Delegation bestehend aus Hauptmann Manfred Mayer, Fähnrich Ferdinand Pichler und Fahnenpatin Christiane Tschabitscher der Fahnenmutter einen Dankeschön-Besuch seitens des Uniformierten Schützenkorps Steinfeld ab.

    Anlässlich dieses Besuches wurde ihr auch die wirklich gelungene neue Fahne präsentiert und von Hauptmann M. Mayer für die finanzielle Unterstützung bei der Fahnenanschaffung recht herzlich gedankt. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Plauscherl mit Fr. Holbrook, die übrigens in diesem Jahr ihren 101. !! Geburtstag feiert, lud Obmann M. Mayer alle Beteiligten noch zu einem Mittagessen und auf ein Glaserl in den Gasthof Oberheinricher ein, bei dem sich noch einmal ein netter Plausch entwickelte.

                                                                                         „Der Beobachter“

v.li. Fähnrich Ferdinand Pichler, Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook, Fahnenpatin Christiane Tschabitscher, Hauptmann Manfred Mayer
v.li. Fähnrich Ferdinand Pichler, Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook, Fahnenpatin Christiane Tschabitscher, Hauptmann Manfred Mayer
Hauptmann Manfred Mayer überreicht der Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook einen Blumenstrauß
Hauptmann Manfred Mayer überreicht der Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook einen Blumenstrauß
Fähnrich F. Pichler präsentiert die neue Schützenfahne
Fähnrich F. Pichler präsentiert die neue Schützenfahne
im Anschluss an die Fahnenpräsentation noch ein gemütliches Plauscherl
im Anschluss an die Fahnenpräsentation noch ein gemütliches Plauscherl

Fotos - "Der Beobachter"

60 - jähriges Wiedergründungsfest

                         Sein 60-jähriges Wiedergründungsfest feierte am Samstag, den 27. Juni 2015, das Uniformierte Schützenkorps Steinfeld. Es wurde eine gelungene Veranstaltung, bei der vor allem der Wettergott sehr viel Einsehen mit den Schützen hatte, denn die Wettervorhersagen waren alles andere als günstig.

      So konnten bei fast idealen Witterungsverhätnissen die Schützengarden aus Osttirol und Kärnten, begleitet von der Hasslacher Werkskapelle und der Steinfelder Trachtenkapelle den Marsch vom Sammlungsort in der Bahnhofstraße  durch die Ortschaft zum Festakt am Fritz Strobl-Platz antreten.

     Dort nahmen die Garden mit der Ehrenkompanie aus Anras  in Osttirol Aufstellung und Oberleutnant Franz Krameritsch leitete mit der Begrüßung der Ehrengäste, der teilnehmenden Garden sowie der zahlreich erschienenen Bevölkerung, den Festakt mit der Weihe der neuen Schützenfahne, ein.

             Pfarrer Hermann Rindler weihte im Beisein von Fahnenpatin Christiane Tschabitscher, (Fahnenmutter Fr. Gundula Holbrook konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen), Landesobmann der Bürger-u.Schützengarden Kärntens, Manfred Berger, sowie dem Landesmajor Günther Kerschbaumer, die neue Fahne ein. Es folgten anschließend die Ansprachen von Fahnenpatin Chr. Tschabitscher, Bgm. Ewald Tschabitscher, LAbg. Ing. Ferdinand Hueter sowie Landes-Obmann Manfred Berger, ehe sich die Garden nach Abspielen des Kärntner Heimatliedes, dem Abfeuern der Ehrensalve durch die Anraser Ehrenkompanie sowie dem Abfeuern von  Kanonenschüssen durch die Hauger Schützen, noch einmal zu einem Umzug durch die „Obergasse“ formierten.

                 Der Festakt wurde mit einer Defilierung an die Ehrengäste abgeschlossen, ehe es zum Festzelt ging, in dem noch die Trachtenkapelle Steinfeld sowie das bekannte Ensemble „Die Fegerländer“ aufspielten.

    Gratulation an die Verantwortlichen dieser Veranstaltung, sie war perfekt organisiert und sie hatten auch den Wettergott auf ihrer Seite.

                                                                                       „Der Beobachter“

 

Teilnehmer:

Ehrenkompanie Anras – Osttirol

Hauger Schützen - Osttirol

Landsturm Leisach – Osttirol

 

Trachtenkapelle Hasslacher - Sachsenburg

Trachtenkapelle Steinfeld

Unif. Schützengarde Himmelberg

Schützenkorps Metnitz

Bürgergarde Millstatt

Bürgergarde Spittal

Bürgerkorps Straßburg

Trabantengarde St. Veit an der Glan

Schützengarde Tiffen

Bürgergarde Villach

Unif. Schützenkorps Steinfeld

Abmarsch zum Fritz Strobl-Platz

Festakt mit Fahnenweihe

Oberleutnant Franz Krameritsch bei der Begrüßung
Oberleutnant Franz Krameritsch bei der Begrüßung
Pfarrer Hermann Rindler bei der Fahnensegnung
Pfarrer Hermann Rindler bei der Fahnensegnung

Zusammenbau der neuen Fahne und Anbringung der Fahnenbänder

Fahnenträger F. Pichler und Obmann Stv. H. Mussnig mit Fahnenpatin Chr. Tschabitscher (Gattin von Bgm. Ewald Tschabitscher) beim Zusammenbau der neuen Fahne
Fahnenträger F. Pichler und Obmann Stv. H. Mussnig mit Fahnenpatin Chr. Tschabitscher (Gattin von Bgm. Ewald Tschabitscher) beim Zusammenbau der neuen Fahne
stolz präsentiert Fähnrich Ferdinand Pichler die neue Fahne
stolz präsentiert Fähnrich Ferdinand Pichler die neue Fahne
dieses Emblem stammt vom Gerlamooser Künstler Valentin Tributsch
dieses Emblem stammt vom Gerlamooser Künstler Valentin Tributsch

Ansprachen und Ehrengäste

unter den Ehrengästen auch Olympiasieger und Ehrenbürger der Marktgemeinde Steinfeld, Fritz Strobl
unter den Ehrengästen auch Olympiasieger und Ehrenbürger der Marktgemeinde Steinfeld, Fritz Strobl
Bürgermeister Ewald Tschabitscher bei seiner Ansprache
Bürgermeister Ewald Tschabitscher bei seiner Ansprache
Landes-Obmann Manfred Berger bei seiner Rede
Landes-Obmann Manfred Berger bei seiner Rede
Fähnrich F. Pichler beim "Einzelnen Fahnengruß" mit den Kollegen der anderen Garden
Fähnrich F. Pichler beim "Einzelnen Fahnengruß" mit den Kollegen der anderen Garden
Ehrensalve der Anraser Ehrenkompanie
Ehrensalve der Anraser Ehrenkompanie

Umzug und Defilierung

die alte Fahne (li.) und die neue Fahne (re.) des Steinfelder Schützenkorps
die alte Fahne (li.) und die neue Fahne (re.) des Steinfelder Schützenkorps
die Steinfelder Trachtenkapelle bei der Defilierung
die Steinfelder Trachtenkapelle bei der Defilierung