Jordanhof-Fest - 2017

 

     Am 5. Aug. 2017 fand im alten ehrwürdigen Jordanhof das traditionelle Jordanhoffest statt, zu dem die dort ansässigen Vereine – BRD Oberes Drautal, Gem. Chor, MGV, Unif. Schützenkorps, Förderverein Schönfeld – die Bevölkerung Steinfelds und Umgebung herzlich eingeladen hatten.....

 

schon früh kamen die zahlreichen Besucher in den Jordanhof
schon früh kamen die zahlreichen Besucher in den Jordanhof

 

.....diesmal hatten die Veranstalter das Glück des Tüchtigen, denn entgegen aller Wetterprognosen (heftige Gewitter waren angesagt), blieb es bis kurz nach Mitternacht trocken, sodass diese Veranstaltung wie erhofft klaglos über die Bühne gehen konnte.....

 

Ehrenringträgerin der Marktgmeinde Steinfeld, Waltraud Stopper, durfte als Urgestein im Jordanhof nicht fehlen
Ehrenringträgerin der Marktgmeinde Steinfeld, Waltraud Stopper, durfte als Urgestein im Jordanhof nicht fehlen

 

.....für Schwung und gute Laune sorgte das Harmonika-Duo Johannes & Chrysanth, der Gem. Chor Steinfeld und Volker Hahn, ein Studienkollege von Klaus Guggenberger und langjähriger Freund des Hauses Guggenberger vlg. Nazele, der mit seiner Solostimme das Publikum begeisterte.....

 

das Harmonika-Duo Johannes & Chrysanth sorgten für gute Laune
das Harmonika-Duo Johannes & Chrysanth sorgten für gute Laune

 

.....die Obfrau des Fördervereines Schönfeld, Hildegard Guggenberger, konnte in ihrer Eröffnungsrede neben dem zahlreich erschienenen Publikum auch Bgm. Ewald Tschabitscher mit Gattin Christiane, Vzbgm. Josef Lerchster, Pfarrer Franz Medryk und ganz besonders Fr. Josefine Niedermair aus Südtirol, die das Jordanfest zum Anlass nahm, eine Ausstellung ihrer Werke unter dem Titel „Steinfelder Impressionen“ zu zeigen, in denen sie ihre Eindrücke und Gefühle über und von Steinfeld in Aquarell – oder Acrylfarben zu Papier bringt. Laut Aussagen der vielen Betrachter ist ihr dies hervorragend gelungen.....

 

die Künstlerin Josefine Niedermair wird von Obfrau Hildegard Guggenberger begrüßt und dem Publikum vorgestellt
die Künstlerin Josefine Niedermair wird von Obfrau Hildegard Guggenberger begrüßt und dem Publikum vorgestellt

 

.....von Hildegard Guggenberger gab es für Fr. Josefine Niedermair im Namen aller im Jordanhof beheimateten Vereine Blumen und ein Buch „Geschichte Steinfeld“ als kleine Anerkennung für ihre Mühen um diese Ausstellung. Weiters bedankte sie sich noch bei allen Sponsoren sowie bei den Mitarbeitern der einzelnen Vereine, die sich in das Fest eingebracht haben.....

 

Fähnrich "Einsiedl-Ferdl" und "Reserve-Beobachter" Armin Petutschnig mit Südtiroler Freunden und der Malerin Josefine
Fähnrich "Einsiedl-Ferdl" und "Reserve-Beobachter" Armin Petutschnig mit Südtiroler Freunden und der Malerin Josefine

 

.....bei einem oder mehr Glaserl(n) Wein, Bier oder Kaffee und Kuchen ließ man nach der Betrachtung der ausgestellten Werke dieses durchaus gelungene Fest ausklingen.

 

                                                                                                       „Der Beobachter“

 

einige Besucher hielten es auch noch zu späterer Stunde aus
einige Besucher hielten es auch noch zu späterer Stunde aus

Fotos - Armin Petutschnig u. "Der Beobachter"

P.S. :  Fotos von der Ausstellung folgen unter

           Ausstellung Josefine Niedermair