Waldbrand oberhalb von Lengholz (Gem. Kleblach/Lind)

6. Juli 2017

    Blitzschlag während eines Gewitters am Vorabend war die Ursache für einen angehenden Waldbrand heute Vormittag am Zinsberg oberhalb von Lengholz, Gemeinde Kleblach/Lind.

 

     Am frühen Vormittag stand eine Rauchsäule am Zinsberg, Augenzeugen alarmierten die Feuerwehr und nach einem Erkundungsflug mit dem Hubschrauber wurde sofort gehandelt und mit dem Erkundungs-Heli umgehend die Löscharbeiten in Angriff genommen.....

 

re. der Zinsberg (Brandstelle), oberhalb die Gratschnitzen - li. der Stagor
re. der Zinsberg (Brandstelle), oberhalb die Gratschnitzen - li. der Stagor
ein Waldbrand in der Entwicklung
ein Waldbrand in der Entwicklung

 

.....nach wenigen Löschflügen war das Oberflächenfeuer gelöscht, Mitglieder FF Kleblach mussten an Ort und Stelle mit Schaufeln u. Harken jedoch noch Glutnester im Waldboden entfernen, sodass noch etliche Löschflüge notwendig waren, um am späten Nachmittag ein endgültiges „Brand aus“ verkünden zu können. Erschwerend für die Einsatzkräfte war die Unzugänglichkeit und Steilheit des Geländes.....

 

Hubschrauber beim Erkundungsflug
Hubschrauber beim Erkundungsflug
nach wenigen Löschflügen war das Oberflächenfeuer gelöscht
nach wenigen Löschflügen war das Oberflächenfeuer gelöscht

.....dank des raschen Eingreifens mit einem 2. Löschhubschrauber und der Feuerwehrleute konnte Gröberes verhindert werden – vor ca. 30 Jahren hat es an derselben Stelle bei Holzarbeiten schon einmal gebrannt. Der verheerende Stagorbrand in unmittelbarer Nähe im Jahre 2002 ist wahrscheinlich allen noch in unliebsamer Erinnerung.                                                                                       „Der Beobachter“