Ausflug zur Edelweißspitze (2572 m)

 

Prachtvolles Bergwetter war unser Begleiter bei einem Ausflug in das Glocknergebiet hinauf zur Edelweißspitze (2572 m). Bereits in Heiligenblut zeigte sich der höchste Berg Österreichs (3798 m) in seiner ganzen Pracht.....

 

von weitem grüßt der Großglockner die Besucher in Heiligenblut
von weitem grüßt der Großglockner die Besucher in Heiligenblut

 

.....bereits die Fahrt bis zum Hochtor (2576 m) war einfach ein Genuss. Nach kurzem Aufenthalt ging es weiter zum Mittertunnel (2375 m), danach hat man bereits einen herrlichen Blick hinauf zur Edelweißspitze.....

 

das Hochtorportal (2576 m) auf der Südseite
das Hochtorportal (2576 m) auf der Südseite

 

.....vorbei an der Fuscher Lacke (2261 m) geht es hinauf zum Fuscher Törl (2455 m) und nach einer kurzen Abfahrt zweigt die mit Granitwürfeln gepflasterte, ca. 2 km lange Panoramastraße zur Edelweißspitze ab.....

 

Fuscher Törl mit  lk. Großglockner, Mitte - Sonnwelleck, - re. Fuscherkarkopf
Fuscher Törl mit lk. Großglockner, Mitte - Sonnwelleck, - re. Fuscherkarkopf

 

.....am höchsten Punkt wurde ein steinerner Turm errichtet, von dem aus man einen Panoramablick über 37 Dreitausender und 19 Gletscherfelder hat. Man braucht aber schon eine gute Ortskenntnis, um den Großglockner, der durch das Sonnwelleck und den Fuscherkar Kopf fast verdeckt ist, zu finden. Ein fix montiertes Visier am Turm erleichtert dabei die Suche.....

 

die Aussicht von diesem Turm, dem höchsten Punkt der Edelweißspitze, ist einfach gigantisch
die Aussicht von diesem Turm, dem höchsten Punkt der Edelweißspitze, ist einfach gigantisch

 

.....bei Kaffee und Apfelstrudel genossen wir auf der Terrasse der Edelweißhütte diese herrliche Hochgebirgslandschaft, wobei allerdings vom Norden her die Gipfel der Dreitausender wie das Wiesbachhorn, Klockerin, Bärenköpfe usw. immer mehr von den Wolken eingehüllt wurden.....

 

bei Kaffee u. Apfelstrudel genossen wir die Aussicht und das bei ganz normalen Preisen !!
bei Kaffee u. Apfelstrudel genossen wir die Aussicht und das bei ganz normalen Preisen !!

 

.....bei der Rückfahrt, wiederum über das Hochtor nach Heiligenblut, legten wir des Öfteren an den vielen Aussichtsparkplätzen kurze Pausen ein. Einerseits um ein paar Fotos zu schießen, andererseits um die Natur und die gute Gebirgsluft zu genießen.

 

Ein hervorragendes Mittagessen im Tauernstüberl in Winklern bildete den Abschluss unseres Glocknerausflugs, ehe es über den Iselsberg wieder zurück nach Hause ging.

                                                                                                                  "Der Beobachter"

von der Glocknerstraße aus sieht man bis Ägypten (Sonnwelleck - Pyramide v. Gizeh)
von der Glocknerstraße aus sieht man bis Ägypten (Sonnwelleck - Pyramide v. Gizeh)

Fotos - "Der Beobachter"